Endodontie

Im Inneren eines Zahnes befindet sich,  umschlossen von Schmelz und Dentin (Zahnbein), ein Hohlraum der Bindegewebe, Blutgefäße und Nerven des Zahnes beinhaltet. Bricht nun eine Karies in diesen Bereich ein, führt dies zu einer Entzündung und eventuell zum Absterben des Nerv-Gewebes. Ist es soweit gekommen, muss eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden. Nur so kann der Zahn noch erhalten und die Ausbreitung der Entzündung in den Kieferknochen verhindert werden.

Ziele der Wurzelbehandlung

  • Entfernung des infizierten Gewebes aus allen Wurzelkanälen
  • Desinfektion der Kanäle mit verschiedenen Spülflüssigkeiten nach exaktem Protokoll
  • bakteriendichte Füllung der Wurzelkanäle
  • Rekonstruktion und Stabilisierung des restlichen Zahnes mittels Stiftaufbauten, Füllung oder Krone

Einsatz aufwändiger Technik für den Zahnerhalt
Eine erfolgreiche Wurzelbehandlung erfordert fundiertes Fachwissen und höchste Präzision auf kleinstem Raum. Starke optische Vergrößerungshilfen (Lupen) mit speziellen LED-Beleuchtungen und insbesondere das Mikroskop leisten dabei entscheidende Hilfe:

  • Eine genaue Übersicht über das verzweigte Kanalsystem erlaubt eine bessere Reinigung und Desinfektion und gewährt somit einen langfristigen Erfolg der Wurzelkanalbehandlung.
  • Nur wenn Wurzelkanäle bis zur Wurzelspitze aufbereitet und gereinigt werden können,  wird eine Reinfektion vermeiden. Zur exakten Längenbestimmung dienen uns elektronische Längenmessgeräte. Sie haben den Vorteil sehr exakt zu sein und ohne den bei bildgebenden Verfahren auftretenden  Verzerrfaktor zu arbeiten.

Wir benützen rotierende, bzw. reziprok - rotierende (vor und zurück) hochflexible Aufbereitungsinstrumenten. Sie sind Einweg-Instrumente aus hygienischen Gründen und weil sie bei der Aufbereitung gebogener Kanäle einer starken Beanspruchung unterliegen. Zur Kanaldesinfektion werden verschiedene Spüllösungen nach exaktem Protokoll verwendet. Weil die Wurzelkanäle zur Spitze hin extrem dünn auslaufen, reicht normales Spülen nicht aus. Die Spülflüssigkeit muss in Bewegung versetzt werden. Dies geschieht mit modernen Ultraschallgeräten oder mit Einrichtungen, die verschiedene Drucke im Kanalsystem erzeugen.

Auf der Webseite der DGET ( Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und Traumatologie.V.) finden Sie weiterführende Informationen zur Wurzelbehandlung.

Praxis Dr. med. dent. Ulrich Reichermeier | Stadtplatz 9 - 94209 Regen | T. 09921 95 95 89-0 |
© copyright 2016 | KONTAKT | IMPRESSUM